Tag Archives: Etikettenschwindel

Offener Brief – Darf die Kirche weiterhin mit dem Namen „christlich“ Missbrauch und Etikettenschwindel betreiben?

OFFENER BRIEF Herrn Oliver Vollmering c/o Sat.1 Norddeutschland GmbH Landesstudio Hannover Goseriede 9 30159 Hannover 19. März 2010 Sehr geehrter Herr Vollmering, Sie haben in Ihrem Bericht über die Klage von sechs Freien Christen für den Christus der Bergpredigt gegen die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers in Ihrem Beitrag am 16.3.2010 in SAT 1 Regional leider unter […]

Katholische Kirche vor dem Verwaltungsgericht Freiburg – Religiöser Verbraucherschutz auf dem Prüfstand

Freie Christen für den Christus der Bergpredigt in allen Kulturen weltweit Max-Braun-Straße 2, 97828 Marktheidenfeld Pressemitteilung 1.2.2010 Katholische Kirche vor dem Verwaltungsgericht Freiburg – Religiöser Verbraucherschutz auf dem Prüfstand Der Schutz des Verbrauchers im Verkehr mit Waren und Dienstleistungen ist in Deutschland eingehend geregelt. Niemand soll durch falsche oder irreführende Angaben getäuscht und hinters Licht […]

„Es nicht beabsichtigt, die Frage nach dem Glaubensbekenntnis der zur Entscheidung berufenen Richter zu beantworten.“

Startseite INTERNATIONAL Presse English Español Italiano Français Hrvatski Polski Slovensky Slovensko Freie Christen für den Christus der Bergpredigt in allen Kulturen weltweit fordern die deutschen Staatskirchenkonzerne auf, den Jahrhunderte langen Etikettenschwindel durch den Missbrauch des Namens des Jesus, des Christus, endlich zu beenden. Sie dürfen sich gerne katholisch oder lutherisch nennen, aber nicht mehr christlich. […]

Kirchenaustritte – Weshalb fragt der Papst nicht Gott?

Kirchenaustritte: Weshalb fragt der Papst nicht Gott? Pressemitteilung Freie Christen für den Christus der Bergpredigt in allen Kulturen weltweit Max-Braun-Str. 2, 97828 Marktheidenfeld 25.9.09 Kirchenaustritte: Weshalb fragt der Papst nicht Gott? Erzbischof Zollitsch und seine Bischofskollegen rätseln, weshalb so viele Menschen aus der Kirche austreten. 121 155 waren es letztes Jahr. Ist es die Wirtschaftskrise […]