Dieter Potzel, Matthias Holzbauer Kirchliche Obere verdammen – Gott, der All-Geist nicht!
Grafik


Kirchliche Obere verdammen – Gott, der All-Geist nicht!
 

Ungezählte Generationen wurden mit der Horrorvorstellung eines angeblich strafenden und grausamen Gottes gequält, der einen Großteil Seiner Kinder in eine ewige Hölle schickt. All die über Jahrhunderte angehäuften Bannflüche gegen alles Nicht-Katholische sind bis heute gültiger Bestandteil der katholischen Lehre – und auch Luther lehrte die ewige Verdammnis. „Die ewige Hölle“ droht auch den eigenen Gläubigen, wenn sie auch nur an eines der Dogmen nicht glauben.
Sind also auch Sie verdammt? Finden Sie es heraus. [mehr]

 

Inhalt – Kirchliche Obere verdammen …

Vorwort 13

Sollen auch Sie ewig verdammt werden? 16

Kirchlich Verdammte werden zu Bürgern 
zweiter Klasse degradiert. 20

Verdammungsflüche verletzen die 
Menschenwürde. 24

Die subtile Manipulation des Unterbewusstseins 26

Verdammungsflüche gegen Nachfolger Jesu 
und fast die gesamte Menschheit wurden zum 
Kirchengesetz erhoben. 29

Hunderte von Verfluchungen 31

Menschen wurden durch brutale Gewalt 
gezwungen, an Fälschungen zu glauben. 32

Wer ohnehin schon verdammt ist, konnte auch 
noch gequält, gefoltert und gepeinigt werden 35

Kirchenmitgliedschaft: „Hoffen und Harren 
hält viele zum Narren.“ 37

Die Ausgrenzung im Dorf und der politische 
Verdammungsrückhalt der Kirche 39
„Mit peinlicher Sorgfalt alles entfernen und 
ausmerzen“ 41

Nach katholischer Kirchenlehre: Heiden, Juden 
und Ungläubige sollen in das ewige Feuer. 42

Warum werden die Großkirchen nicht von 
politischer Seite in die Schranken gewiesen? 44

Die Kirchenlehre besagt: Die Politiker haben sich 
nach der Kirche zu richten. 47

Vom kirchlichen Kunsthonig zu naschen, 
fördert die Karriere. 49

Millionen Hungertote – der Dritte Weltkrieg hat 
schon begonnen. 52

Kirchen erfüllen bis heute nicht den Willen Gottes. 55

Die kirchliche Perversion des Gotteswillens 57

Die Verhöhnung der Missbrauchsopfer 59

Nicht Gott verdammt, sondern die Kirchenoberen. 61

Der barmherzigen All-Liebe wurde eine 
unbarmherzige Höllenlehre untergeschoben. 63

Die Indoktrination beginnt mit der Nötigung 
zur Säuglingstaufe. 65

Ein Psychoanalytiker über die Aufgabe der Kirche: 
Selbstständigkeit verhindern und einschüchtern 67

Die Verdammungspriester gebärden sich, 
als wären sie größer als Gott. 68

Die Handlanger der Unterwelt halten ihre Anhänger 
blind und verfolgen die Ketzer. 71

Menschen durchschauen die mit Kunsthonig 
gesüßten Worthülsen. 73

Martin Luther sprach vom „höllischen Vater“ 
in Rom, lehrte aber ebenfalls die ewige Verdammnis. 74

Weiterhin gegenseitige Höllenzuweisung 
von Lutherischen und Katholiken 75

Wird ein seliggesprochener Papst Gefallen 
daran finden, die Höllenstrafen für evangelische 
Politiker zu schauen? 78

Ewig verdammte Steuerzahler müssen die Kirche 
mitfinanzieren. 80

Das vom Baalskult geprägte Priesterwerk straft 
die Menschen – nicht Gott, der All-Geist. 82

Der Mensch hat irgendwann zu tragen, was er 
verursacht hat. 84
Frei werden durch ein Leben in der Gottes- 
und Nächstenliebe 86

Ewig soll Jesus am kirchlichen Kruzifix hängen – 
obwohl Er doch auferstanden ist! 87

Spricht der Gott der Unterwelt durch Papstmund? 90

Jesus lehrte, kein Tierfleisch mehr zu essen. 
Wer sich daran hält, wird kirchlich ewig verflucht. 91

Kirchenaussteiger sollen trotz guter Werke 
ewig verdammt werden. 95

Gott weihte Propheten mit Seinem Wort – 
Priester weihen sich gegenseitig. 96

Nach welchem Maß werden die Kirchenoberen 
gemessen werden? 99

„Weh euch, ihr Schriftgelehrten!“ 101

„Das sind doch keine Nachfolger von Jesus.“ 103

Jesus kam auch, um die Menschen aus den 
Fängen der Priester zu befreien. 105

„Tretet aus von ihr, Mein Volk!“ 107

Dem kirchlichen Besitzanspruch die Stirn bieten 109
Herrschsucht und Machtbesessenheit der blinden 
Blindenführer 11

Ein gnadenloses und sadistisches Gottesbild, 
schlimmer als jeder Tyrann 113

Jesus lehrte uns den vergebenden Gott. 114

Auch Priester können etwas für ihre Seele tun: 
die Kirche verlassen 116

Die Einflüsterungen der Unterwelt werden dem 
Gott der Liebe untergeschoben. 118

„Seligkeit“ verstanden als sadistische Ergötzung 
am bestialischen Leid anderer 120

Papst drohte 2011 im Berliner Olympiastadion 
auf Staatskosten mit ewigem Feuer. 122

Das Märchen, die Kirche habe sich geändert 123

Als würde tiefste Dunkelheit über das Licht 
sprechen 125

Keine Auswahl möglich. Es muss das komplette 
Sortiment kirchlicher Lehre geglaubt werden. 12

Gibt es überhaupt einen Menschen, der sich 
nicht in den höllischen Maschen verfängt? 130

Sitzt jetzt die ewige Verdammnis auch auf dem 
Stuhl Petri? 131

Wenn sich Päpste gegenseitig verfluchen – 
das Beispiel von Papst Formosus 133

Der unsägliche Missbrauch des Namens Christus 
schreit zum Himmel! 136

Warum ein Priester, der ein Kind vergewaltigt hat, 
laut Kirchenlehre dessen Eltern die Sünden 
vergeben darf 140

Nach Martin Luther ist es sogar 
von „Gott“ vorherbestimmt, wer später in eine 
„ewige Verdammnis“ muss. 140

Jesus oder die lutherische Kirche: 
Wer lehrt richtig und wer falsch? 141

Die lutherische Logik: 
„Gute Taten machen alles schlimmer.“ 144

Zur Ökumene – Ist der Papst nun der Vater 
der Hölle oder der Katholiken? 146

Werfen die Politiker die Silbersubventionen 
nicht judasgleich in den Tempel der Kirchen? 148

Die Treppe von unten nach oben: 
Wer ist im Anmarsch? 149
Ein Gedankenexperiment: Ein Vater hält den Finger 
seines Kindes ins Feuer 150

Warum nehmen wir die „ewige Verdammnis“ 
nicht in das deutsche Grundgesetz auf, aber 
zahlen dafür? 151

Gott rettete die Schöpfung – warum soll er die 
Menschen dann aber „ewig“ verdammen? 152

Heiliggesprochene Verbrecher 154

„Die Wahrheit wird euch frei machen.“ 155

Wir können zu Gott, dem Ewigen, in unserem 
Herzensgrund beten. 157

Anhang 1 158

Anhang 2 181

Anhang 3 186

 
 

12,90 EUR

Produkt-ID: s467de  

 

incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten

Grafik Sofort lieferbar  
 

 

 

Advertisements

Einen Kommentar schreiben

You must be logged in to post a comment.

%d Bloggern gefällt das: